Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

Welche Zaunarten gibt es? Metallzäune und Holzzäune genauer betrachtet

Welche Zaunarten gibt es? Metallzäune und Holzzäune genauer betrachtet

Ein Zaun oder Gartenzaun bildet eine Grenze im öffentlichen oder privaten Raum an. Dadurch werden Besitzverhältnisse kenntlich gemacht, Personen und Tieren der Zugang zu einem Grundstück verweigert und dadurch auch für mehr Sicherheit gesorgt. Viele Zaunarten werden schon seit vielen Jahrhunderten als Abgrenzung genutzt, aber welche Arten von Zäunen gibt es eigentlich?

Zaunarten aus Metall: Metallzäune

Metallzäune werden aus unterschiedlichen Arten von Metall hergestellt. Zu den beliebtesten Materialien der Metallzaun-Arten gehört Aluminium, da das Material leicht und gleichzeitig robust ist. Neben den Holzzäunen sind auch Metallzäune sehr beliebt und lassen sich sowohl im privaten als auch im gewerblichen oder öffentlichen Raum einsetzen. Ebenfalls findest Du auch bei Metallzäunen verschiedene Arten.

Der Metallzaunklassiker: Der Maschendrahtzaun

Der moderne Klassiker ist der Diagonaldrahtgeflechtzaun, populär unter seinem bürgerlichen Namen Maschendrahtzaun. Diese Zaunart aus Draht besteht aus verflochtenen Maschen, welche an Pfosten befestigt wird. Die Dichte der Drähte richtet sich dabei nach dem Zweck des Zauns. Grobe Maschen halten große Lebewesen auf, feine Maschen auch kleinere. Maschendrahtzäune sind verhältnismäßig günstig, nehmen für den Aufbau aber einige Zeit in Anspruch. Auf unserem Blog findest Du bereits einen Beitrag zum Aufbau eines Maschendrahtzaunes. Schau dort gerne vorbei! ☺

Zaunarten Maschendraht

Beliebte Metall-Zaun-Art: Doppelstabmattenzäune

Stabmattenzäune erfreuen sich wegen Ihrer Stabilität und der einfachen Montage an großer Beliebtheit. Diese Zaun Art hat ihren Namen wegen der Gittermatten, die aus verschweißten Stäben bestehen. Du findest verschiedene Stabmattenzaun-Arten, die sich in der Höhe, Farbe oder Länge unterscheiden. Zusätzlich gibt es für Doppelstabmattenzäune tolles Zubehör, wie Lichtsysteme von GAH Alberts.

Eine Alternative zu Schmuckzäunen, die ich Dir im weiteren Verlauf genauer vorstelle, sind Doppelstabmatten mit Dekorstreifen. Diese Art von Zäunen besteht aus Doppelstabmatten und passenden Aufsätzen, die den Zaun dekorieren.

Metallzaun aus Doppelstabmatten

Zaun Arten ohne Werkzeuge: Fix-Clip Pro

Bei der Zaun Art Fix-Clip Pro handelt es sich um ein patentiertes Zaunsystem von GAH Alberts. Durch die Befestigungsclips verzichtest Du bei der Montage auf Werkzeug und kannst diesen Gartenzaun im Nu aufbauen. Diese Zaunart aus Metall lässt sich individuell gestalten und weist eine hohe Lebensdauer auf.

Fix-Clip Pro Zaunart

Nützliche und dekorative Zaunart: Der Schmuckzaun

Wie es der Name bereits vermuten lässt handelt es sich bei Schmuckzäunen um eine dekorative Zaunart. Die schönen Zäune aus Metall sind ebenso robust wie besonders. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Mustern, wie symmetrischen Spitzen oder Kreis-Ornamenten.

Schmuckzaunart Circle

Arten von Gartenzäunen als Sichtschutz

Neben Doppelstabmattenzäunen eignen sich auch Gabionen als Sichtschutz. Die Drahtkörbe füllst Du mit dem Material Deiner Wahl, wie etwa Steinen. Dadurch sind sie blickdicht. Auch bei dieser Zaun Art gibt es verschiedene Modelle, die sich in deren Aussehen oder Aufbau unterscheiden.

Zaunart Gabione

Zaunarten aus Holz: Weidenzaun und mehr

Zu den beliebtesten Materialien für den Zaun zählt Holz. Holzzäune wie Weidenzäune sind die Paradebeispiele für Abgrenzungen und das bereits seit sehr vielen Jahren. Egal ob die Pferdekoppel oder der Hühnerstall, Weidezäune und Hühnerzäune bestehen bis heute sehr häufig aus Holz. Darüber hinaus existiert eine Vielzahl an verschiedenen Zaunarten aus Holz. Häufig unterscheiden sich die verschiedenen Arten der Holzzäune anhand der Anordnung oder des Musters. Verschiedene Zaunarten aus Holz sind:

Holzzaun aus Latten: Der Lattenzaun

Der Lattenzaun bzw. Staketenzaun gehört zu den ältesten Zauntypen. Er besteht aus senkrecht stehenden Pfosten, die durch zwei oder drei Querbalken miteinander verbunden sind. An diese Querbalken werden in regelmäßigen Abständen die Holz-Latten angebracht. Die Höhe des Zaunes variiert je nach gewünschter Anwendung. Der Lattenzaun ist häufig in bunten Farben gestaltet und zählt bis heute zu den beliebtesten Holzzaun-Arten!

Zaunart Lattenzaun

Jägerzaun als Schmuckzaun aus Holz

Der Jägerzaun, auch Scheren- oder Kreuzzaun, erfreut sich noch heute in manchen Landstrichen großer Beliebtheit beim Privathausbau. Besonders häufig trifft man ihn in geschlossenen Siedlungsformationen. Bei diesem etwa 80 Zentimeter hohen Zaun sind die oben zugespitzten Latten nebeneinander x-förmig an zwei Querbalken befestigt. Die kreuzförmige Anordnung macht Deinen Garten zu einem Hingucker.

Holzzaun Jägerzaun

Ausflug in die Berge: Der Schrankzaun

Der sogenannte “Schrankzaun” ist ein Weidezaun. Du findest ihn häufig in Wald- und Almgebieten. Er lässt sich verhältnismäßig zügig aufbauen und bei Bedarf wieder abtragen. Insbesondere in lawinengefährdeten Gebieten ist das von großem Vorteil. Für einen Schrankzaun werden ca. 1,5 – 2 m lange Steckenpaare scherenförmig in den Boden geschlagen. In diese Scheren werden anschließend Stangen oder Latten eingelegt. In der Nähe von Wäldern werden als Einlegeholz auch Baumwipfel und Äste verwendet.

Der Speltenzaun grenzt Grundstücke und Weiden ab

Für den Speltenzaun werden die senkrechten Zaunhölzer in den Boden gerammt und an die Querlatten angebunden. Die Spelten sind meist nach oben hin etwas zugespitzt. Die Höhe des Zaunes beträgt oftmals etwa 1,50 – 1,70 m. Jener Teil der Pfosten, der in die Erde geschlagen oder gegraben wird, wird vorher angebrannt, um der Verrottung des Holzes vorzubeugen. Generell sollten Sie jede Art von Holzzäunen mit Holzlasur oder Holzschutzfarbe behandeln, um ihn vor Witterungen zu schützen.

Schrankzaun Speltenzaun als Zaunarten

Holzzaun als Sichtschutz: Der Bohlenzaun

Der Bohlenzaun ist ein besonders blickdichter Zaun, bei dem die einzelnen Bohlen bzw. Latten einseitig bzw. beidseitig versetzt angeordnet sind. Der Bohlenzaun wird vor allem im privaten Raum häufig verwendet, da er als Sichtschutz fungiert.

Flechtzaun als klassischer Weidezaun

Der Flechtzaun gehört zu den ältesten Zaunformen und wirkt sehr natürlich. Klassischerweise verwendet man häufig das biegsame Holz der Weide. Dabei wird aus Pfosten eine Art Gerüst gebaut und die biegsamen Äste dadurch gebogen.

Zaun aus Geflecht

Mein Fazit zu Zaun Arten

Wie Du siehst, gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Zäunen. Zäune aus Metall oder Zaunarten aus Holz sind dabei die beliebtesten Materialien für den privaten Gartenzaun oder den Zaun im öffentlichen Bereich. Für welche Zaunart Du Dich entscheidest hängt dabei von Deinen Anforderungen sowie Deinem persönlichen Geschmack ab.

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.

Ein Gedanke zu “Welche Zaunarten gibt es? Metallzäune und Holzzäune genauer betrachtet

  1. Pingback: Daitifornaco

Comments are closed.