Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

Das beste Zaunmaterial – Welches Material eignet sich für Deinen Zaun?

Das beste Zaunmaterial – Welches Material eignet sich für Deinen Zaun?

Ein Zaun grenzt das eigene Grundstück oder einen Teilbereich davon ab und schafft eine eigene persönliche Sphäre, in der wir uns Zuhause fühlen. Jedoch sollte sich diese Grenze in das Gesamtbild Deines Zuhauses einfügen. Das Zaunmaterial nimmt großen Einfluss auf die Optik des Zaunes. Daher stellt sich die Frage, ob für Dich ein Holzzaun, ein Metallzaun oder ein Zaun aus Kunststoff in Frage kommt. In diesem Beitrag stellen wir Dir die unterschiedlichen Zaunmaterialien genauer vor.

Holzzäune: Welche Holzarten eignen sich zum Zaunbau?

Von über hundert verschiedenen Holzarten eignen sich nicht alle für den Zaunbau. Hier stellt sich die Frage, welche Holzart Du verwenden solltest und welche Anforderungen Du an den Zaun stellst. Gängige Holzarten sind beispielsweise Lärche, Kiefer und Eiche. Eine Hilfe bei der Entscheidung kann die jeweilige Eigenschaft des Holzes, seine Optik sowie auch sein Preis liefern. Welches ist das beste Material zum Holzzaun selber bauen? Welche Eigenschaften Lärche, Kiefer und Eiche für Deinen Zaun bieten, erklären wir Dir jetzt:

Zaunmaterial Holz

Schöne Farbe: Zaunmaterial Lärche

Die Lärche ist ein robuster Baum mit stabilen Ästen und wird sehr gerne als Zaunmaterial verwendet. Sie bietet enge Fasern, sodass ihre Äste sehr stabil, leicht zu verarbeiten und im Vergleich zu anderen Holzarten relativ wasserunempfindlich sind. Daher eignet sich dieses Zaunmaterial auch gut an Hecken und Stellen mit weniger Sonneneinstrahlung. Besonders geschätzt an der Lärche wird ihre Maserung und ihre rötlich-braune Grundfarbe. Die Lärche gehört wohl zu dem besten Holz für Zäune. Eine Alternative zu Lärchenholz ist die Douglasie, da sie sich in Härte und Schwere sehr ähnlich sind.

Kiefer: Helles Holz mit einheitlichem Holzbild

Die Kiefer ist wächst sehr gerade und hoch und hat Äste fast nur in der Krone. Daher erhalten Sie mit dem Die Kiefer wächst sehr gerade und hoch und hat Äste fast nur in der Krone. Daher erhältst Du mit dem Zaunmaterial Kiefer ein sehr einheitliches und ebenmäßiges Bild. Im Gegensatz zu Lärchenholz und Douglasie ist Kiefernholz jedoch heller und seine Beschaffenheit durch den besonders hohen Wasseranteil (etwa 25 %) deutlich weicher. Diese Eigenschaft kann bei fehlender Pflege mit einer geeigneten Lasur schnell zu Verfärbungen oder Schimmelbefall am Holz führen. Du solltest bei einem Zaun aus Kiefernmaterial immer darauf achten, dass dieser regelmäßig, aber spätestens alle zwei Jahre, gestrichen wird.

Eiche: Hochwertiges Material für den Zaunbau

Obwohl die Eiche geraume Zeit nicht gerade im Trend war und als altbacken und unzeitgemäß galt, bietet sich Eichenholz ausgezeichnet zum Zaunbau an. Dieses ausgesprochen harte Holz ist in diversen Farbtönen und Maserungen erhältlich und kann aufgrund seiner festen Struktur eigentlich nicht verrotten. Dennoch sollte auch diese Holzart ausreichend gepflegt werden. Eichenholz ist jedoch aufgrund seiner hohen Dichte sehr schwer und daher nur bedingt universell einzusetzen. Als Zaunmaterial zum Sichtschutz eignet es sich weniger.

Kunststoffzäune – Vorteile des Zaunmaterials

Kunststoffzäune bieten viele Vorteile: Sie benötigen im Vergleich zu Holzzäunen keinen großen Pflegeaufwand. Außerdem sind diese aus speziellem Hartplastik bestehenden Zäune absolut wetterfest und daher sehr langlebig. Sie sind in vielen Varianten und Ausführungen bereits zu günstigen Preisen erhältlich. Ein Problem des Zaunmaterials Kunststoff ist, dass es nach einigen Jahren porös und brüchig werden oder durch zu starke Sonneneinstrahlung an Farbe verlieren kann. Hier sollten Sie beim Kauf auf einen sehr hochwertigen Kunststoff mit UV-Schutz setzen!

Zaunmaterial Metall: Drahtzäune sind langlebig & flexibel

Metallzäune gehören nicht umsonst zu den beliebtesten Zaunarten. Das Zaunmaterial ist relativ günstig, langlebig und nicht gerade pflegeintensiv. Hochwertige Zaunmaterialien wie Aluminium sind zusätzlich leicht und daher einfach zu montieren. Innerhalb der Metallzäune gibt es verschiedene Zaunarten zu entdecken:

Der Klassiker unter den Zaunmaterialien: Der Maschendrahtzaun

Maschendrahtzäune zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit, ihren geringen Pflegeaufwand und ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten aus. So eignen sich diese Zäune durch einen entsprechenden Bewuchs beispielsweise mit Efeu auch als Sichtschutz. Hierbei bieten Maschendrahtzäune gegenüber Holz-, Kunststoff- und Metallzäunen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Montage geschieht um Nu und geht leicht von der Hand. Die Maschendrahtrollen bzw. Geflechte können durch Pfosten befestigt werden. Die Pfosten können Sie durch Pfostenträger und Einschlagbodenhülsen aufschrauben, oder einbetonieren. Zum Aufstellen des Maschendrahtzauns wird vergleichsweise wenig Fläche benötigt.

Maschendrahtzaun gruen

Meine Favoriten der Metallzäune

Gegenüber Holz- und Plastikzäunen bieten Metallzäune viele Vorteile: Sie sind bedeutend robuster und müssen nicht ständig gestrichen oder lasiert werden. Beim Kauf eines Metallzauns solltest Du unbedingt darauf achten, dass Du Dich für einen feuerverzinkten oder beschichteten Zaun entscheidest, damit er witterungsbeständig und weniger anfällig für äußere Einflüsse ist. Beim Feuerverzinken wird das Zaunmaterial durch ein Bad in heißem, flüssigem Zink gegen Korrosion geschützt. Zudem sind Zäune aus Metall meist entweder pulver- oder kunststoffbeschichtet, was die Witterungsbeständigkeit zusätzlich unterstützt. Vorteilhaft ist hierbei, dass Du die feuerverzinkten Zäune nicht mit Lack oder Farbe streichen musst, es sei denn, Du möchtest eine optische Änderung erzielen.

Auf dem Markt gibt es hunderte Auswahlmöglichkeiten für Zäune und Zaunmaterialien. Um Dir die Entscheidung ein wenig leichter zu machen, stellen wir Dir hier unsere Favoriten vor:  Dazu gehören eindeutig Schmuckzäune und Doppelstabmattenzäune mit Dekorstreifen von Die GAH Alberts. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, denn bei unseren Favoriten-Zäunen handelt es sich um praktische sowie schöne Zaunsysteme. Sie sind flexibel einsetzbar und passen zu jedem Grundstück. Bei den Zäunen, die als Zaunmaterial Metall aufweisen, kannst Du auf praktische Komplettsets zurückgreifen. Hier die Zäune im Detail:

Madrid: Mediterranes Flair zu Hause

Der Schmuckzaun Madrid verleiht mit seinem stilvollen und leichten Design ein mediterranes Flair rund um Dein Zuhause. Er eröffnet Freiräume anstatt einzuschränken und unterscheidet sich somit in vielen Punkten von althergebrachten Umzäunungen. Der Zaun Madrid ist langlebig, stabil und kann fast unbegrenzt eingesetzt werden. Pfosten, Zaunfelder, Tore und Zubehör dieser Serie sind wahlweise feuerverzinkt oder verzinkt mit anthrazitfarbener Kunststoffbeschichtung erhältlich. Das perfekte Zaunmaterial für Dein Grundstück!

Chaussee und Circle: Einfach und schön einzäunen

Das Zaunsystem Chaussee bietet Dir ein klassisches Design, welches mit seinen gespitzten Zaunfeldfüllstäben zudem Schutz und Sicherheit signalisiert. Erhältlich ist das System Chaussee wahlweise feuerverzinkt oder verzinkt mit einer hochwertigen Kunststoffbeschichtung in Matt-Schwarz oder in Anthrazit. Wind und Wetter trotzt er somit lange und zuverlässig.

Die Zaunsysteme Circle und Chaussee sind sich in Ihrer Konstruktionsweise sehr ähnlich, jedoch wirkt Circle gegenüber Chaussee mit seinen schlichten Formen eleganter und geradliniger: Es kombiniert schlichte Formen mit dekorativen Kreisornamenten. Seine Schönheit verbirgt sich im Detail, sodass sich dieses Zaunmaterial wundervoll an seine Umgebung anpasst und ihr einen ganz eigenen Charme verleiht. Erhältlich ist das System Circle wahlweise feuerverzinkt oder verzinkt mit einer hochwertigen Kunststoffbeschichtung in Matt-Schwarz oder in Anthrazit und schützt damit sein Aluminium-Grundgerüst vor Korrosion.

Zaunmaterial der Schmuckzäune

Nexus und Eleganz: Modern und dezent

Sowohl das schlichte Zaunsystem Nexus als auch das dezent verspielte Zaunsystem Eleganz zeichnen sich durch ein Sowohl das schlichte Zaunsystem Nexus als auch das dezent verspielte Zaunsystem Eleganz zeichnen sich durch ein modernes Design und ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis aus. Beide Zäune basieren auf dem bewährten und variabel einsetzbaren Doppelstabmattenprinzip, während sie sich gleichzeitig durch die Verwendung von Rundpfosten von standardmäßigen Stabmattensystemen abheben. Die Zaunmaterialen, die für Nexus und Eleganz verwendet werden, kombinieren ihre ansprechende Leichtigkeit und die Stabilität von Doppelstabmatten mit einer variablen Montagefreundlichkeit. Das Stahlgerüst ist entweder feuerverzinkt oder in Anthrazit kunststoffbeschichtet erhältlich. Neben den beiden Designs findest Du in unserem Shop noch zwei weitere Doppelstabmatten mit Dekorstreifen: Oslo und Bergen. Welcher Zaun gefällt Dir am besten?

Dekorzäune

Klassische Mattenzäune: Das Zaun Material für Gewerbe- und Privat-Grundstücke

IIm Gegensatz zu den vorgenannten Zaunserien zäunen Mattenzäune Bereiche weniger dekorativ, dafür aber genauso praktisch und unkompliziert ein. Ansonsten erfüllen Mattenzäune die gleichen Kriterien wie Schmuckzäune. Sowohl die Einstabmatten als auch die Doppelstabmattenzäune sind ebenfalls individuell kürzbar und können mit Pfosten zum Aufschrauben oder zum Einbetonieren montiert werden.

Einstabmattenzaun Basic und Garden: Hochwertiges Zaunmaterial aus Metall

Mit einem Einstabmattenzaun kannst Du Dein Grundstück einfach und unkompliziert einzäunen. Die Matten haben jeweils eine Grundlänge von zwei Metern und sind in unterschiedlichen Höhen erhältlich. Sie sind ebenfalls individuell kürzbar und können so Flächen nach Deinen persönlichen Wünschen begrenzen und Deinem Haus und Garten perfekten Schutz gewährleisten. Die verzinkten und pulverbeschichteten Gittermatten befestigst Du an flexibel einsetzbaren Rundpfosten.

Doppelstabmattenzaun: Zeitlos und unkompliziert

Während Einstabmattenzäune aufgrund ihres günstigen Preises durchaus eine stabilere Alternative zum Maschendrahtzaun darstellen, sind diese jedoch konstruktionsbedingt nicht so stabil gebaut, wie die massiveren Doppelstabmattenzäune. Besonders in Anthrazit sind diese Zäune schlicht und modern und erfreuen sich neben der gewerblichen Nutzung auch im privaten Bereich einer zunehmenden Beliebtheit. Außerdem kannst Du bei diesen Zäunen meist wählen, ob das Zaunmaterial feuerverzinkt und kunststoffbeschichtet oder galvanisch verzinkt und pulverbeschichtet sein soll. Sie sind in vielen verschiedenen Maßen und Farben erhältlich. Gängige Farben der Kunststoffbeschichtung bzw. der Pulverbeschichtung für Doppelstabmattenzäune sind die RAL-Farben Moosgrün (RAL 6005) und Anthrazit (RAL 7016).

Zaunmaterial Stabmatten

Gabionen: Stilvoller Sichtschutz mit Steinfüllung

Eine Alternative oder eine Ergänzung zum Doppelstabmattenzäunen sind Gabionen. Mit ihnen kann ein monotoner Zaunverlauf unterbrochen werden und bestimmte Bereiche optisch abgegrenzt werden. Der Zaunmaterial-Mix von Stein und Metall oder Holz vermitteln ein edles Gesamtbild der Zaunanlage. Durch die unterschiedlichen Formate und die individuelle Befüllung sind Dir bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Gabionen sind äußerst kostengünstig, einfach selbst aufzustellen und können in beliebiger Länge und Höhe platziert werden. Zudem fügen sie sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Gegenüber einer Mauer oder einer Hecke lassen sich mit Gabionen kurzfristige Ergebnisse erzielen. Entscheide selbst, mit welchen Materialien Du den Gabionenzaun füllen möchtest.

Gabionen mit Steinen

Dekor- & Beet-, Teich- & Rabattenzäune

TTeich- und Rabattenzäune zeichnen sich durch ihren schnellen Auf- und Abbau aus. Egal ob Du einen Teich oder ein Blumenbeet vorübergehend einzäunen möchtest: Bei Bedarf können die Teich- und Rabattenzäune umgesteckt oder entfernt werden, sodass sie sich Deinen ändernden Bedürfnissen optimal anpassen. Deren Montage ist kinderleicht: Die Teich- und Rabattenzaunelemente werden mit den Erdspießen miteinander verbunden. Hierzu stellst Du einfach die Zaunelemente auf, führst die Erdspieße durch alle Ösen und steckst sie in die Wiese. Fertig!

Die Qual der Wahl: Welches Zaunmaterial ist das Richtige?

Alle Zaunarten haben Vorteile und Nachteile: Holzzäune sind günstig in der Anschaffung, aber aufwendig bei der Instandhaltung. Wer nicht jedes Jahr streichen möchte, sollte lieber zu einem Metallzaun greifen. Beim Zaunmaterial Metall ist nicht nur der Anschaffungspreis gering, sondern auch der Pflegeaufwand. Außerdem können Maschendrahtzäune beispielsweise durch Bepflanzung individuell auf Deinen persönlichen Geschmack abstimmt werden. Kunststoffzäune bedürfen keiner Verschönerung: Diese sind bereits in vielen verschiedenen Dekoren erhältlich. Jedoch sind sie nur ein bedingt adäquater Ersatz für einen massiven Metallzaun. Wenn Du Wert auf ein massives und langlebiges Zaunsystem mit wenig Pflegeaufwand legst, dann empfehle ich Dir Metallzaunsysteme der Marke GAH Alberts wie z. B. Schmuckzäune oder Doppelstabmattenzäune. Die höheren Anschaffungskosten dieser Zaunarten macht sich im Laufe der Jahre bezahlt, da Du Dich stets an Deinem perfekt gepflegten Zaun erfreuen kannst und keine weitere Arbeit mit ihm haben wirst. Kaufe Deine Zaunmaterialien und Zaunsysteme bequem online!

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.