Erster Tag / 28.07.

„Regen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen“- So könnten wir zumindest den gestrigen Tag ganz gut beschreiben. Nachdem die Turnierleitung und das Gastro-Team des markenbaumarkt24-CUPs am Sonntag in der früh aufgestanden ist, bekamen alle Beteiligten einen klitzekleinen Schreck, denn: Es regnete! An sich haben wir uns gefreut, denn die zu heißen Temperaturen sollten damit ein Ende haben und die Blumen im Garten wurden endlich mal kräftig von ganz weit oben gegossen.

ABER es war auch der erste Tag vom Wilgersdorfer Turnier und es sollten am ersten Tag 43 Spiele gespielt werden. Auf zwei Anlagen verteilte sollten ab morgens 9:00 Uhr die ersten gelben Filzkugeln über die Netze fliegen.

Um halb 9 fanden sich die ersten Spieler auf der Anlage des TCWs ein und tatsächlich hörte der Himmel auf mit nassen Tropfen die Erde zu berieseln. Es konnte gespielt werden! Die ersten vier Spiele starteten… und konnten dann wieder gestoppt werden. Es fing an, in Strömen zu regnen und es gab eine erste (und zum Glück auch letzte) Regenunterbrechung. Head of the day Pascal Schmitt ließ sich nicht lang lumpen und beschloss, sofort die Halle des Tennispark Wilnsdorf zu nutzen. So konnten zwei Runden im Trockenen stattfinden.

Frank Schmelzeisen gewann in der Herren 40 Konkurrenz gegen Adna Sacic mit 6:4 7:6. Die beiden knallten sich in der Halle die Bälle um die Ohren und zeigten was Tempo im Spiel bedeutet. Bei den offenen Herren gewannen Johannes Rötzel (Herren B) in einem engen Match gegen Mathis Gerbershagen mit 6:4 4:6 und 10:5 und noch ein bisschen enger gewann auch Samuel Knaus (Herren C) gegen Luca Wendel mit 4:6 7:5 und 12:10. Bei den Herren C gab es bereits eine große Überraschung mit Fabian Struck. Der Spieler aus Lütringhausen gewann seine erste Runde gegen den Neuling Jannik Schulze und schmiss dann den an 1 gesetzten Bernd Frykowski mit 7:5 7:6 raus.

In der Zwischenzeit konnte dann auch schon wieder draußen gespielt werden und alle weiteren Partien konnten unter freiem Himmel stattfinden. Der Wilgersdorfer Jugendspieler Tim Nies verlor mit 1 und 1 gegen den an 2 gesetzten Patrick Nickel. Dieser lobte den jungen Spieler und ermutigte ihn immer weiter zu machen. Nies freute sich über die positiven Worte und wir können uns sicher sein: Der Junge wird in den nächsten Jahren noch ordentlich angreifen!

Ulrich Müller gewann bei den Herren 40 mit 7:6 6:3 gegen Isaak Ujar.  Später stand Müller dann neben dem Platz und verköstigte die Zuschauer mit fantastischen Waffeln. Sam Noah Frykowski kickte bei den Herren B Simon Staniczek (an 3 gesetzt) aus dem Tableau. Währenddessen spielte Annika Moos bei der Damen B-Konkurrenz ihre zwei ersten Spiele des Turniers und gewann gegen Stephanie Becker und gegen Stefanie Schulz-Ballion. Moos ist noch immer ganz happy über ihre zwei gewonnenen Spiele und ist ganz aufgeregt beim markenbaumarkt24-CUP mitzuspielen. Eine der strahlendsten Partien des Tages war ganz klar: Jessica Siegemund gegen Melanie Frykowski. Die zwei Damen hatten so einen Spaß auf dem Platz, dass die Zuschauer von den lächelnden und positiven Spielerinnen angezogen wurden. Die Stimmung zwischen den beiden hätte nicht besser sein können, selbst nach einem wirklich knappen Sieg von Siegemund mit 6:1 1:6 und 11:9. Ein weiteres Highlight des Tages war Bastian Haarmeyer. Der Turnierleiter gewann gegen den an 2 gesetzten Timm Fries mit 7:6 und 6:2. Er behielt das Spiel über einen klaren Kopf und siegte dadurch in einer wirklich tollen Partie.

Wir möchten uns besonders beim TC Ludwigseck Salchendorf bedanken! Vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Alle weiteren Ergebnisse könnt ihr euch in den Konkurrenzen anschauen oder hier:

Ergebnisse_28.07

Bilder vom Tag findet ihr immer im Laufe des nächsten Tages bei unsere Galerie oder auf der Facebook Seite vom TC Wilgersdorf. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.