Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

WPC Terrassendielen – Wissenswertes rund um den Werkstoff

WPC Terrassendielen – Wissenswertes rund um den Werkstoff

Bei der Planung der Terrasse wirst Du früher oder später auf den Begriff WPC Terrassendielen stoßen. In diesem Blogbeitrag erklären wir Dir, was es mit diesen Dielen auf sich hat, welche Vorteile sie haben und warum sie besonders robust sowie langlebig sind!

Was bedeutet WPC?

Bei dem Verbundstoff handelt es sich um eine Zusammensetzung aus Holz und Kunststoff. Die Abkürzung steht dabei für „Wood Plastic Composites“. Bei der Herstellung werden Holzfasern und Holzmehl mit Polymeren vermischt. Zusätzlich werden Farbpigmente und Biozide hinzugefügt sowie je nach Hersteller weitere Additive. Nach der Erhitzung wird der Verbundwerkstoff in Form gegossen. Das Resultat ist ein stabiler Werkstoff, der durch den Holzanteil natürlicher ist als Kunststoff, durch die Polymere jedoch langlebiger als reines Holz.

Haltbarkeit und Langlebigkeit der WPC Terrassendielen

Die mit Kunststoff verstärkten Holzdielen sind besonders langlebig und werden mit Massivhölzern wie Bangkirai verglichen. Die Haltbarkeit von WPC Terrassendielen ist dabei abhängig von dessen Typus. Während WPC Dielen mit Hohlkammer eine Haltbarkeit von 15 bis 20 Jahren zugesprochen wird, kann massives WPC bis zu 30 Jahre im Außenbereich überdauern. Die Lebensdauer der Dielen ist neben der Art außerdem abhängig von weiteren Faktoren, wie dem Vorhandensein einer Unterkonstruktion. Ohne eine solche Konstruktion liegen die WPC Terrassendielen schutzlos im Wasser, wodurch die Haltbarkeit drastisch reduziert wird. Ein weiterer Faktor ist der Holzanteil der Dielen. Ein höherer Anteil an Holz hat eine kürzere Lebensdauer zur Folge. Neben diesen Faktoren spielt die Qualität der WPC Terrassendielen eine große Rolle. Hochwertige sowie massive WPC-Dielen sind robust und überdauern einige Jahrzehnte.

WPC Terrassendielen Konstruktion

Vor- und Nachteile von WPC

Neben der langen Haltbarkeit weisen WPC Terrassendielen weitere Vorteile auf. Dazu gehört, dass sie weniger anfällig für Schimmel sind als etwa Vollholz-Dielen. Damit einher geht der geringe Pflegeaufwand der WPC Terrassendielen. Hier genügt es, wenn Du Deine WPC Dielen regelmäßig feucht reinigst. Im Gegensatz zu Holz ist keine Nachbehandlung mit Öl oder Lasur notwendig. Auch ohne nachträgliche Behandlung bleiben die WPC Terrassendielen farbecht. Sie sind nicht anfällig zum Aufhellen oder Vergrauen. Durch die steigende Beliebtheit wächst das WPC Terrassendielen Sortiment stetig weiter und Du kannst aus vielen verschiedenen Modellen und Farben Deinen Favoriten auswählen. Zu den Vorteilen zählen weiter die Rutschhemmung und die Eigenschaft, dass WPC Terrassendielen nicht splittern. Dadurch kann sich die ganze Familie barfuß auf der Terrasse bewegen. Das Trittgefühl und die Haptik erinnern dabei stark an Holz.

Ein Nachteil des Verbundwerkstoffes ist jedoch, dass er im Sommer durch die starke Sonneneinstrahlung heiß wird. Der Kunststoff-Anteil heizt sich schneller auf als Vollholz. Passe während der warmen Jahreszeit also auf, dass sich niemand die Füße verbrennt. Ansonsten ist der einzige „Nachteil“, dass die WPC Dielen optisch nicht zu 100 % aussehen wie natürliche Holzdielen. Dem wird mit Maserungen entgegengewirkt, ein Unterschied bei genauem Hinsehen bleibt jedoch bestehen. Die bevorzugte Optik der Dielen ist reine Geschmackssache.

Optik der Dielen aus WPC

Mein Fazit zu WPC Terrassendielen

Gerade im Außenbereich wird Holz durch die Witterung, wie Regen, Schneefall oder starke Sonneneinstrahlung beansprucht. Trotz dieser Anfälligkeit sind Holzdielen sehr beliebt, da es sich um ein natürliches Material handelt, das optisch ansprechend ist. WPC Terrassendielen sind nicht nur eine gute Alternative, sie sind auch deutlich robuster und langlebiger. Bei der Wahl der Terrassendielen solltest Du daher auf jeden Fall WPC Terrassendielen in Betracht ziehen.

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.