Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

Wände streichen: Tipps & Tricks

Wände streichen: Tipps & Tricks

Mit einem neuen Anstrich sieht ein Zimmer gleich wieder frisch aus. Dafür muss man jedoch nicht gleich einen teuren Maler und Lackierer ins Haus holen. Mit unseren Tipps und Tricks erzielen Sie selbst ein gutes Ergebnis.

Alte Farbe überstreichen

Befindet sich bereits Farbe auf der Wand, die man streichen möchte, dann sollte man vorab prüfen, ob die Farbe fest sitzt. Das funktioniert am Einfachsten, wenn man einen Klebestreifen an der Wand festklebt und diesen dann ruckartig abzieht. Wenn keine Farbe am Klebestreifen hängen bleibt, ist alles in Ordnung. Bleibt jedoch Farbe am Klebestreifen, muss man die alte Farbe zuerst entfernen und die Wand danach dann entsprechend für das Streichen vorbereiten, zum Beispiel mit Tiefengrund.

Kalkfarbe überstreichen

Kalkfarbe lässt sich nicht einfach mit Dispertionsfarbe überstreichen. Deswegen muss die Wand zuvor mit einer Bürste abgewaschen werden. Damit die Wand die neue Farbe danach gleichmäßig aufnimmt, sollte sie vor dem neuen Anstrich mit Tiefengrund vorbehandelt werden. Der Tiefengrund sorgt außerdem dafür, dass die Wand weniger Saugfähig ist, sodass man beim Streichen weniger Farbe benötigt. Auch Wände, die man Tapezieren möchte, sollten mit Tiefengrund vorbehandelt sein, damit sich die Tapete nach ein paar Jahren leichter wieder entfernen lässt. Wer schon mal Tapete von einer unbehandelten Rigipswand entfernen musste, weiß, dass das kein Spaß ist.

Wände Streichen unserer Tipps

Tapete streichen

Das Überstreichen von Raufasertapete und Papiertapete ist meist recht einfach und das Überstreichen ist mit jeder Wandfarbe möglich. Bei Papiertapeten bilden sich nach dem Streichen jedoch oft Blasen, die üblicherweise von selbst wieder verschwinden. Wenn sich die Blasen jedoch nicht von selbst wieder zurückbilden, muss man nachhelfen, indem man die Blase aufschneidet und verspachtelt.

Weit verbreitet sind auch Vliestapeten. Möchte man diese überstreichen, sollte man sich zuvor die Oberfläche sehr genau anschauen. Glatte Oberflächen lassen sich mit Dispertionsfarbe gut überstreichen. Bei strukturierten Oberflächen sollte man Latexfarbe verwenden, die möglichst dickflüssig ist.

Nass-in-Nass-Verfahren

Durch das so genannte Nass-in-Nass-Verfahren kann man verhindern, dass sich beim Auftragen der Wandfarbe Kanten bilden. Dabei wird die Farbwalze so auf der Wand bewegt, dass immer wieder in die noch nassen Farbstreifen hinein malt.

Das richtige Werkzeug: Pinsel oder Farbrolle

Beim Streichen verwendet man am besten sowohl Farbrolle als auch Pinsel. Ganz grob gilt dabei: Mit der Farbrolle lassen sich große Flächen gut und zügig bearbeiten. Ecken und Ritzen erreicht man leichter mit einem Pinsel. In unserem Blogbeitrag zu dem Thema „Streichwerkzeuge“ finden Sie eine Hilfestellung zur Auswahl der passenden Farbrolle und des passenden Pinsels.

Quellen:

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.

19 Gedanken zu “Wände streichen: Tipps & Tricks

  1. Ich weiß nicht, in welcher Farbe ich die Küche streichen möchte. Daher war es schön zu lesen, dass nicht nur die Farbe, sondern auch das Werkzeug wichtig ist, um ein gutes Produkt zu erhalten.

  2. Wir müssen unbedingt unsere Wohnung neu streichen und haben bisher noch keine Ahnung, welche Farben wir verwenden sollen. Vielen Dank für diesen Beitrag zum Streichen von Wänden! Gut zu wissen, dass das Überstreichen von Raufasertapete und Papiertapete meist recht einfach ist.

  3. Wir wollten unsere Wände auch überstreifen und sind für ein paar Tipps in ein Malereigeschäft gegangen. Es stimmt, dass die alte Farbe noch fest sitzen sollte, bevor man übermalt. Uns wurde dann auch der Klebestreifen Test empfohlen.

  4. Danke für die Tipps, zum Wände streichen. Ich würde sehr gerne meine Wohnung renovieren, weshalb ich auf die Wände streichen wollte, jedoch habe ich dies noch nie gemacht. Ich werde mich informieren müssen, was für eine Farbe auf den alten Wänden genutzt worden ist.

  5. Wir möchten die Wände in unserer Wohnung streichen. Gut zu wissen, dass man mit der Farbrolle große Flächen schnell streichen kann.

  6. Gut zu wissen, dass Kalkfarbe vorher mit einer Bürste abgewaschen werden sollte. Vor dem Verkauf meiner Wohnung möchte ich diese nochmal komplett streichen lassen. Dafür werde ich mich definitiv an einen Experten für Wohnungsrenovierungen wenden.

  7. Bei uns steht demnächst eine lange Wände-Streichen-Session an und ich fragte mich, wie wir uns die Malerei einfacher machen können. Also stoß ich bei meiner Recherche auf diesen Beitrag und weiß jetzt, dass sich bei Papiertapeten nach dem Streichen meist Blasen bilden, welche jedoch selbst verschwinden. Ich werde mir das für nächste Woche merken!

  8. Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Wände streichen. Meine Tante sucht einen Maler für das Streichen und Tapezieren ihrer Wohnräume. Gut zu wissen, dass farbige Wände nur überstrichen werden sollten, wenn die alte Farbe fest sitzt.

  9. Meine Eltern sind zurzeit auf der Suche nach einem Fachmann, der ihre Wände bemalen kann. Sie baten mich um Hilfe bei der Suche, also stoß ich auf diesen Beitrag. Es ist gut zu wissen, dass durch das Nass-in-Nass-Verfahren verhindert werden kann, dass beim Auftragen der Farbe sich Kanten bilden können.

  10. Wir haben Glück, und überstreichen und unsere Rausfasertapete. Wir haben bereits die Wandfarbe angeschafft. Wir werden uns wohl aber noch einen Pinsel holen, denn bisher haben wir nur eine Rolle.

  11. Das richtige Werkzeug kann die Arbeit beim Streichen wirklich vereinfachen. Oder man kann auf jeden Fall dafür sorgen, dass es schneller geht. Eine Farbrolle werde ich auch für meine Wände verwenden.

  12. Ein sehr klarer und fundierter Artikel zum Thema Maler. Ich bin sicher, Sie haben mir damit geholfen. Ich weiß jetzt mehr oder weniger, was zu tun ist. Diese Informationen sind nämlich genau das, was ich gesucht habe.

  13. Vielen Dank für die Tipps. Ich möchte bei mir auch demnächst renovieren und suche professionelle Hilfe zum Wand streichen. Die Tipps sind klasse und ich werde sie meiner Mutter mal weiterschicken, denn sie liebt DIY Arbeiten. Den Trick um zu schauen ob die alte Farbe noch fest ist, werde ich auf jeden Fall mitnehmen!

  14. Danke für den Rat, vor dem Überstreichen zu prüfen, ob alte Farbe festsitzt. Mein Haus wurde vor Jahren gestrichen, und es sieht sehr veraltet aus. Ich würde gerne einen Maler beauftragen, mein Haus mit frischen und neuen Farben zu streichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.