Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

Rasen trimmen: So geht´s! 5 Tipps zum Rasenkanten schneiden

Rasen trimmen: So geht´s! 5 Tipps zum Rasenkanten schneiden

Zur Routine der Rasenpflege gehört auch das Rasen trimmen. Ein Rasentrimmer, oder auch Freischneider, sorgt für den Feinschliff Deines Rasens. Bei dem Trimmen bzw. Schneiden der Rasenkanten gibt es ein paar Dinge zu beachten. Ich stelle Dir fünf Tipps vor, mit denen das Rasen trimmen den gewünschten Effekt erzielt. ☺

Rasen trimmen – Was fällt darunter?

Kurz vorweg die Erklärung, was Rasentrimmen überhaupt beinhaltet. Für diese Gartenarbeit benötigst Du einen Rasentrimmer, der auch als Freischneider oder Motorsense bezeichnet wird. Der Garten Trimmer kommt nach dem Mähen des Rasens zum Einsatz, um unebene Stellen oder Flecken auszubessern. Darüber hinaus erledigst Du mit dem Freischneider die Feinarbeiten an den Rasenkanten. Das sind vor allem die Stellen, die Du mit dem Rasenmäher oder die der Mähroboter nicht erreicht. Aber: Das Rasen trimmen ersetzt nicht das Rasen mähen. Dein Rasentrimmer schneidet die Rasenkanten und sorgt damit für die größtmögliche Präzision.

#1 Rasen richtig trimmen mit dem korrekten Vorgehen

Zum Rasen trimmen oder Rasenkanten schneiden ist es wichtig, dass Du den Rasentrimmer fest in den Händen hältst und dieser gesichert ist. Dazu eignen sich Tragegurte oder rückentragbare Modelle. Besonders bei leistungsstarken Geräten ist die Sicherung sehr wichtig. Nimm den Freischneider mit beiden Händen fest in die Hände und beginne an einer Stelle auf Deinem Rasen, der bereits gemäht wurde. Nun schwingst Du den Mähkopf gleichmäßig von rechts nach links und umgekehrt.

#2 Häufigkeit und Zeitpunkt beim Rasen trimmen sind entscheidend

Die Häufigkeit und der Zeitpunkt des Trimmens Deines Rasens sind abhängig von den klimatischen Bedingungen und damit auch der Jahreszeit. Nun fragst Du Dich wahrscheinlich: Wann und wie oft wird der Rasen getrimmt? Generell gilt, dass Du nach dem Rasenmähen im Garten zum Trimmer greifst. Im Sommer wächst der Rasen deutlich schneller als im Winter, wodurch sich die Häufigkeit von Mähen und Trimmen erhöhen. In der Hochsaison solltest Du ein bis zwei Mal pro Woche den Rasen trimmen. Im Frühling und Herbst richtest Du Dich nach dem Wachstum Deines Rasens. Häufig genügt es monatlich zum Rasen-Kantenschneider zu greifen.

Rasen trimmen leicht gemacht

#3 Trockene Tage eignen sich zum Rasen trimmen

Du möchtest die Kanten und den Rasen freischneiden, es hat aber gerade geregnet? Dann solltest Du lieber abwarten, bis Deine Rasenfläche getrocknet ist. Nasses Gras verursacht nicht nur Flecken auf der Gartenfläche, es lässt sich auch schlechter schneiden. Dadurch musst Du häufiger über eine Stelle schneiden oder den gesamten Vorgang wiederholen. Warte daher lieber ab, um Dir doppelte Arbeit und unschöne Flecken zu ersparen. Daraus resultiert die Frage, welches Wetter sich zum Rasen trimmen eignet. Warte auf trockene Tage, eine leichte Bewölkung ist ideal, da die Sonne dadurch beim Rasen trimmen nicht blendet.

#4 Das A und O: Der richtige Rasentrimmer

Zum Rasenkanten schneiden und Rasen trimmen benötigst Du in erster Linie den richtigen Rasentrimmer. Welches Modell und welcher Hersteller für Dich in Frage kommt, hängt von unterschiedlichen Eigenschaften ab. Du findest Akku-, Benzin- oder auch Elektro-Freischneider verschiedener Marken im Baumarkt. Benzinbetriebene Modelle sind eher laut, aber dafür sehr leistungsstark, wodurch sie sich für den gewerblichen Forstbereich eignen. Mit einem Benzin- oder Elektro-Rasentrimmer machst Du im privaten Garten alles richtig. Diese Geräte sind leichter und leiser, weisen oft zwar eine geringere Leistung auf, die zum Rasen trimmen im heimischen Garten allerdings völlig ausreicht. Bedenke, dass Elektro-Freischneider an ein Kabel und somit eine Steckdose gebunden sind.

Nun stellt sich die Frage, welche Marke für Dich in Frage kommt. Du findest in Online-Baumärkten eine große Auswahl an Freischneidern verschiedener Hersteller. Zu den Bestsellern gehören Rasentrimmer von WOLF-Garten, oder RYOBI Akku-Motorsensen. Neben STIHL Rasentrimmern deckt auch Yard Force diesen Bereich der Gartengeräte ab. Die Marken-Motorsensen stehen sich häufig in nichts nach. Entscheide daher durch die individuellen Eigenschaften welches Modell für Dich in Frage kommt.

Mein Tipp: Du bist auf der Suche nach einem Akku-Trimmer für den Rasen? Dann greife auf das System zurück, von dem Du bereits andere Geräte, Akkus und Ladegeräte besitzt. Du hast beispielsweise bereits kompatible Akkus von Gardena zuhause? Dann sieh Dir Gardena Rasentrimmer genauer an.

#5 Mehr Präzision durch scharfe Werkzeuge und passende Arbeitskleidung

Damit das Rasenkanten schneiden stets präzise erfolgt, solltest Du die Mähwerkzeuge regelmäßig prüfen. Sind Messer und Mähköpfe noch in Ordnung und scharf? Falls dies nicht der Fall ist, solltest Du diese austauschen, bevor Du mit dem Rasen trimmen startest. Ein stumpfes Messer schneidet Deine Gräser nicht präzise und hinterlässt glanzloses und kaputtes Gras. Die Fadenspule muss stets leichtgängig rotieren und es sollte immer genügend Faden vorhanden sein. Am besten lagerst Du immer eine Ersatzspule ein, damit Du nicht plötzlich mit der Arbeit stoppen musst.

Zum eigenen Schutz ist die richtige Arbeitskleidung während des Rasen trimmens sehr wichtig. Bei lauten Geräten solltest Du auf einen Gehörschutz zurückgreifen. Unverzichtbar sind ein Augenschutz und eine lange Hose, diese darf gerne schnittfest sein. Festes Schuhwerk mit ausreichend Profil verstärkt die Sicherheit während der Gartenarbeit mit einem Rasentrimmer.

Rasen trimmen mit Schutzkleidung

Mein Fazit zum Rasen trimmen

Mit den fünf Tipps zum Rasen richtig trimmen oder Rasen freischneiden steht Deinem gepflegten und präzisen Garten nichts mehr im Wege! Merke Dir in jedem Fall, dass sich ein Rasentrimmer für hohes Gras nur bedingt eignet, bevor Du den Trimmer im Garten nutzt, sollte der Rasen im Vorfeld gemäht worden sein. Nun hast Du die Qual der Wahl zwischen den verschiedenen Modellen, wie Akku-Kantenschneider für Rasen oder Benzin-Rasentrimmer. Welche Marke oder welches Modell bevorzugst Du und hast Du weitere Tipps, um den Rasen richtig zu trimmen? Hinterlasse gerne einen Kommentar. ☺

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.