Kostenloser Versand & Rückversand ab 100€

über 400.000 zufriedene Kunden

Was muss bei Einbaustrahlern und Einbaulampen beachtet werden?

Was muss bei Einbaustrahlern und Einbaulampen beachtet werden?

Nicht ohne Grund gehören Einbaustrahler zu den beliebtesten Deckenleuchten. Vor dem Kauf und bei der Montage gibt es jedoch einige Punkte, die Du beachten solltest. In diesem Beitrag erfährst Du welche Kriterien bei Einbaulampen wichtig sind und welche Einbaustrahler sich für Deine Wände und Decken eignen!

Das A und O bei Einbaustrahlern: Die Einbaumaße

Wie es der Name bereits verrät, werden Einbaustrahler in Wände und Decken eingebaut. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein gewisser Hohlraum vorhanden sein muss. Ohne diesen Auslass würde es sich nämlich um Aufbaustrahler handeln. Einbaulampen sind daher mit einigen Merkmalen gekennzeichnet. Die wichtigsten davon sind die Hohlraumtiefe, die Einbautiefe, der Einbaudurchmesser und die Einbauöffnung.

Durchmesser von Einbaulampen

Generell solltest Du beim Kauf einer Einbaulampe immer genau auf die angegebenen Maße achten, denn Einbaustrahler sind nicht genormt. In der Regel werden der Außendurchmesser und der Durchmesser des Hohlraumes angegeben. Der Außendurchmesser bezieht sich auf die Größe der Lampe, die im Endeffekt sichtbar sein wird. Der Durchmesser für den Deckenausschnitt gibt den Einbaudurchmesser an, der für den Einlass der Einbaulampe vorhanden sein muss. Gängige Größen für den Einbaudurchmesser sind 60, 68 oder 75 mm.

Einbautiefe und Hohlraumtiefe

Neben des Durchmessers ist ebenfalls die Einbautiefe der LED-Spots ein wichtiger Faktor. Sie gibt an, wie tief der Einbaustrahler in die Decke eingelassen wird. Damit wird die Hohlraumtiefe festgelegt, also die Tiefe, die der Hohlraum in der Decke insgesamt haben muss. Achte auch bei der Tiefe darauf, ob es sich um die gesamte Tiefe der Einbaulampe, oder die letztendliche Einbautiefe handelt. Generell benötigt kaum eine Einbaulampe eine größere Hohlraumtiefe als 30 mm. Gängige Einbautiefen bei LED-Einbaustrahlern sind 20 mm oder 15 mm. Aus der Einbautiefe und dem Einbaudurchmesser ergibt sich die Einbauöffnung der Lampe.

Skizze Einbaulampen

Die Montage von Einbaustrahlern

Bei dem Einbau von Einbaustrahlern gibt es ebenfalls wichtige Kriterien, die Du beachten solltest. Zunächst stellt sich die Frage, ob bereits Hohlräume in Deinen Decken oder Wänden vorhanden sind, oder ob Deckenausschnitte ausgebohrt werden müssen. Sofern Du nur eine alte Einbaulampe ersetzen möchtest, sparst Du Dir einige Arbeitsschritte. Ansonsten muss an den gewünschten Stellen ein Hohlraum gebohrt werden. Orientiere Dich bei der Größe des Durchmessers und der Tiefe an dem Einbaustrahler Deiner Wahl.

Einbaustrahler Montage

Achtung: Nicht jede Decke eignet sich dazu, Einbaustrahler zu installieren. Voraussetzungen sind eine Hohldecke bzw. eine abgehängte Decke sowie ein Lampenanschluss. Du möchtest oder kannst nicht tief in die Wände oder Hohldecke bohren? Dann sieh Dir flache Einbauleuchten genauer an, sie weisen meist eine geringere Einbautiefe auf.

Viele Hersteller wie Paulmann stellen passende Bohrschablonen für ihre Einbaulampen und Einbaustrahler bereit. Das erleichtert die Installation. Nutze einen passenden Bohraufsatz und bohre vorsichtig die Löcher in Deine Decke. Verbinde die Einbaustrahler mit dem 230 V-Anschluss und der nächsten Einbauleuchte. Die Leuchtmittel werden in die Halterung eingesetzt und diese durch Befestigungsmechanismen wie Spannfedern in den Löchern verankert.

Mehrere Einbaustrahler installieren

Die meisten Einbaulampen werden mit 230 V Netzspannung betrieben. Daher werden sie alle miteinander verbunden, wodurch Du eine Leitung zur nächsten legst. Bei 230 V Leuchten gibt es keine Begrenzung mit Blick auf die Anzahl. Bei 12 V Einbaustrahlern benötigst Du hingegen einen Trafo und darfst die maximale Spannung nicht überschreiten. Je nach Größe der Einbaustrahler ist es nahezu unumgänglich mehrere Einbauleuchten zu montieren. Bei wenigen, kleinen Leuchten reicht die Intensität des Lichtes nicht zur vollflächigen Beleuchtung aus.

Mehrere Einbaustrahler

Einbaustrahler im Badezimmer

Neben den bereits genannten Kriterien ist es bei Einbaulampen im Badezimmer besonders wichtig, auf den IP-Schutz der Lampe zu achten. Je nach Position und Höhe muss mindestens ein IP-Schutz von 44 gegeben sein. Weitere Infos kannst Du in unserem Beitrag zu Lampen im Badezimmer nachlesen.

Weitere Kriterien beim Kauf von Einbaustrahlern

Die Kriterien zur Installation und Montage sind zwar zunächst die wichtigsten, jedoch gibt es darüber hinaus weitere Aspekte, die Du beachten solltest. Wie andere Lampen auch variieren Einbaustrahler hinsichtlich der Größe, Form, Farbtemperatur und zusätzlichen Funktionen. Die Ästhetik spielt eine große Rolle, wobei einzig und allein Dein persönlicher Geschmack entscheidet. Möchtest Du eine moderne Einbaulampe in schwarz oder lieber ein unauffälliges Modell in der Farbe Deiner Decke? Entscheide selbst und sieh Dir das große Sortiment der Einbauleuchten genauer an.

Darüber hinaus ist auch die Farbtemperatur ein entscheidendes Kriterium, da die meisten Einbaustrahler über fest verbaute Leuchtmittel verfügen. Beachte also, ob es sich um warmweißes oder kaltweißes Licht handelt. Mein Tipp: Dimmbare Leuchten und solche mit Farbwechsel sind auf Dauer eine tolle Lösung, wenn Du Dich nicht auf eine Lichtfarbe festlegen möchtest.

Einbaustrahler für Möbel, Wände und Möbel

Innerhalb des großen Sortiments der Einbauleuchten findest Du nicht nur Einbaulampen für Decken, sondern auch für Wände, Böden und Möbel. Bei diesen Modellen gelten die gleichen Kriterien wie für Decken-Einbaustrahler. Beachte die mögliche Einbautiefe und den Einbau-Durchmesser. Bei Möbeleinbauleuchten ist die Einbautiefe aufgrund der Materialstärke meist geringer. Hier findest Du LED-Einbaustrahler mit Einbautiefen von maximal 15 mm. Einbaustrahler können auch praktische Funktionen wie Bewegungssensoren aufweisen, wodurch Einbaustrahler für Wände in Fluren sehr beliebt sind.

Moebeleinbauleuchten

Mein Fazit zu Einbaustrahlern

Einbaulampen sind eine gute Möglichkeit für diejenigen, die eine platzsparende und effiziente Beleuchtungslösung für ihre Wohnräume suchen. Obwohl häufig die Annahme besteht, Einbaustrahler seien schwierig in der Installation, kann ich dies nicht bestätigen. Zwar müssen ohne vorherige Aussparungen Löcher gebohrt werden, dies stellt mit den passenden Schablonen und Werkzeugen allerdings kein Problem dar! Wie findest Du Einbaustrahler? Hast Du selbst Einbaulampen verbaut oder setzt Du eher auf auffällige Pendelleuchten? Verrate es mir in den Kommentaren. ☺

Lisa

Lisa unterstützt das Marketing-Team unseres Online-Baumarkts als Jun. Online Marketing Managerin. Sie befasst sich regelmäßig mit den aktuellsten Trends, Produktneuheiten und wissenswerten Inhalten rund um die Bereiche Haus und Garten. Gemeinsam mit dem Rest des Teams testet Lisa Produkte aus unserem Online-Baumarkt-Sortiment, gestaltet DIY-Projekte und bereitet spannende Heimwerk-Themen verständlich für Dich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.